Versöhnung

Die Chance neu zu beginnen

Wohl jeder Mensch möchte ein Leben führen in Frieden mit sich selbst, mit den Mitmenschen, mit der Umwelt – und Christen auch in Frieden mit Gott. Dennoch stoßen wir immer wieder an unsere Grenzen, leben eben nicht so, dass wir im Frieden sind. Am deutlichsten spüren wir das, wenn mit unseren Beziehungen etwas nicht stimmt. Manchmal ist es auch ein Gefühl der Leere, das uns unzufrieden macht, oder eine erlebte Grenzsituation bringt uns zum Nachdenken über unser Leben und unseren Lebensstil.

In solchen Situationen kann ein Beichtgespräch mit einem Priester ein guter Ausgangspunkt für einen Neustart sein. Die Beichte ist ein vertrauliches Gespräch, das einem absoluten Verschwiegenheitsgebot unterliegt. Der Priester spricht mit dem Beichtenden über seine Verfehlungen, gibt ihm Rat, hilft bei der Suche nach einer Lösung. Vor allem aber versucht er, mit den barmherzigen Augen Gottes auf den Beichtenden zu schauen. Die Beichte ist die sakramentale Form der Sündenvergebung. Im Namen Gottes spricht der Priester dem Beichtenden die Vergebung seiner Sünden zu. Das kann sehr befreiend und heilsam sein und ermöglicht einen Neuanfang. Wer regelmäßig beichtet, wird spüren, dass sein Leben sich verändert. Er gewinnt einen barmherzigen Blick auf seine Mitmenschen und auf sich selbst.

Der Beichtende kann zwischen einer anonymen Beichte und einem persönlichen Beichtgespräch wählen. Für die anonyme Beichte gibt es in den Gemeinden festgelegte Zeiten (s.u.). Für das persönliche Gespräch sollte mit dem Priester ein Termin vereinbart werden, sodass das Gespräch mit genügend Zeit und Ruhe geführt werden kann.

Regelmäßige Beichtzeiten

  • St. Marien Ahrensburg: i.d.R. freitags 16:15 Uhr
  • St. Vicelin Bad Oldesloe: i.d.R. freitags nach der Hl. Messe ca. 19:15 Uhr
  • Heilig Kreuz Mölln: freitags 17:30 Uhr vor der Hl. Messe
  • Benediktinerkloster Nütschau: samstags von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Klosterkirche

Kontaktieren sie für ein Beichtgespräch einen unserer Priester:

Katholische Kirche im Pastoralen Raum Stormarn-Lauenburg Nord