Hilfen für Geflüchtete aus der Ukraine

Diese Seite bietet einen Überblick über die Aktivitäten der Pfarrei St. Ansverus im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine. Die Seite wird laufend aktualisiert – es lohnt sich also, sie regelmäßig zu besuchen. Wenn Sie sich in diesem Bereich engagieren wollen, wenden Sie sich bitte an den jeweils zuständigen Koordinator (s.u.). Danke!


Gemeinde St. Marien Ahrensburg mit Heilig Geist Großhansdorf

Koordinator
Diakon Tobias Riedel, Tel. 04543 / 888 622, E-Mail diakonriedel@sankt-ansverus.de

Hilfstransporte
Seit Beginn des Krieges haben bereits fünf Hilfstransporte von Ahrensburg nach Białystok in Ost-Polen stattgefunden. Die Hilfsgüter werden in Kooperation mit der dortigen Caritas vor Ort verteilt bzw. in die Ukraine weitertransportiert.

Friedensgebete
>> bis auf Weiteres immer montags um 18.30 Uhr in St. Marien, gestaltet von Gemeindemitgliedern
>> Außerdem wird die eucharistische Anbetung am Mittwochabend derzeit als Friedensgebet gestaltet – immer mittwochs von 18.00 bis 19.00 Uhr in St. Marien.


Gemeinde St. Michael Bargteheide

Koordinator
Diakon Tobias Riedel, Tel. 04543 / 888 622, E-Mail diakonriedel@sankt-ansverus.de

Unterbringung von Geflüchteten im ehemaligen Pfarrhaus
Seit dem 24. März 2022 wohnen im ehemaligen Pfarrhaus in Bargteheide Geflüchtete aus der Ukraine – aktuell drei Frauen und vier Jugendliche.

Ökumenisches Friedensgebet in Bargteheide
Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bargteheide, die Landeskirchliche Gemeinschaft und die Katholische Kirchengemeinde St. Michael laden gemeinsam zum ökumenischen Friedensgebet ein – ab sofort b.a.w. immer mittwochs um 18.30 Uhr in einem der drei Gotteshäuser.


Gemeinde St. Vicelin Bad Oldesloe mit St. Marien Reinfeld

Koordinator
Pastor Gabor Kant, Tel. 0170 / 100 12 66, E-Mail pastorkant@sankt-ansverus.de

Begegnungscafé
Der Ukraine-Kreis der Gemeinde St. Vicelin lädt in Kooperation mit der Migrationsberatung der Diakonie weiterhin Geflüchtete aus der Ukraine zum Begegnungscafé ein. Die Treffen finden i.d.R. vierzehntägig montags von 15:30-17:00 Uhr im Gemeindehaus statt (Vicelinstr. 1, Bad Oldesloe). Die nächsten Termine im Überblick:

  • 7. November 2022 >> Zunächst Begegnungscafé zum Thema „St. Martin“: Die Kinder sind eingeladen, eine St. Martins-Laterne zu basteln und an der St. Martins-Feier des Kindergartens teilzunehmen. Anschließend Informationen der Diakonie über Freizeitaktivitäten in Bad Oldesloe – dazu sind Vertreter von Sportvereinen, der Musikschule, der Jugendfreizeitstätte etc. eingeladen.
  • 21. November 2022 >> Begegnungscafé zum Thema „Advent“ – wer mag, kann ein Adventsgesteck basteln.
  • 5. Dezember 2022 >> Begegnungscafé zum Thema „St. Nikolaus“ mit Besuch des Hl. Nikolaus
  • 19. Dezember 2022 >> Die Diakonie informiert über Leistungen des Jobcenters, dazu ist ein Referent der Leistungsstelle des Jobcenters anwesend.

Alle, die Lust haben beim Begegnungscafé mitzumachen, sind herzlich willkommen! Schauen Sie einfach vorbei oder sprechen Sie Monika Eissing an:

Tel. 04531 / 5119
Mobil 0173 / 15 26 908
E-Mail monika-eissing@web.de

Sprachpatenschaften
Seit Juli lädt der Ukrainekreis der Gemeinde St. Vicelin immer mittwochs von 10:00 bis 11:30 Uhr Geflüchtete ein, unter Anleitung von Sprachpaten/innen in kleinen Gruppen Alltags-Deutsch zu üben. Gerade für Ukrainer/innen, die noch keinen Platz in einem Deutschkurs gefunden haben, ist es wichtig, in der Zwischenzeit erste Grundkenntnisse zu erwerben. Auch Kinder, die noch nicht in einer Betreuung bzw. in der Schule sind, können gerne mitkommen.

Damit jeder zu Wort kommt, dürfen die Gruppen nicht zu groß sein. Deshalb werden weitere Sprachpaten/innen gesucht! Wenn Sie sich hier engagieren möchten oder Fragen dazu haben, wenden Sie sich gerne an Monika Eissing:

Tel. 04531 / 5119
Mobil 0173 / 15 26 908
E-Mail monika-eissing@web.de

Friedensgebet
Immer freitags um 18.30 Uhr Hl. Messe in der Kirche St. Vicelin. Anschließend eucharistische Anbetung, gestaltet als Friedensgebet.


Gemeinde Heilig Kreuz Mölln

Koordinator
Pastor Stefan Krinke, Tel. 04541 / 85 98 83, E-Mail pastorkrinke@sankt-ansverus.de

Unterbringung von Geflüchteten im ehemaligen Pfarrhaus
Seit dem 2. Juni 2022 wohnen im ehemaligen Pfarrhaus in Mölln Geflüchtete aus der Ukraine, aktuell vier Frauen und ein Kind.

Ökumenisches Friedensgebet
b.a.w. immer freitags um 18.00 Uhr in der evangelischen Kirche St. Nicolai. Herzlich willkommen!


Gemeinde St. Answer Ratzeburg

Koordinator
Diakon Tobias Riedel, Tel. 04543 / 888 622, E-Mail diakonriedel@sankt-ansverus.de

Unterbringung von Geflüchteten im Pfarrhaus
Die Gemeinde St. Answer stellt seit dem 11. März 2022 Räumlichkeiten im Pfarrhaus zur Unterbringung von Geflüchteten zur Verfügung.


Gemeinde St. Marien Trittau

Koordinator
Pastor Stefan Krinke, Tel. 04541 / 85 98 83, E-Mail pastorkrinke@sankt-ansverus.de

Friedensgebet
Rosenkranzgebet für den Frieden in der Welt immer dienstags um 17.30 Uhr in der Kirche St. Marien Trittau. Herzlich willkommen!

Spielkreis
Die Gemeinde St. Marien Trittau bietet ab dem 25. März 2022 immer freitags von 15:30 bis 17:00 Uhr einen Spielkreis für ukrainische Kinder mit Ihren Eltern im Gemeindesaal an. Weitere Informationen finden Sie im Flyer (zweisprachig ukrainisch/deutsch).

Einladung zum Abendbrot
Alle vierzehn Tage – in allen geraden Kalenderwochen dienstags um 18.45 Uhr – lädt die Gemeinde Geflüchtete aus der Ukraine zum Abendessen ins Gemeindehaus ein. Weitere Informationen finden Sie im Flyer (zweisprachig ukrainisch/deutsch).


Spenden

Für die Flüchtlingsarbeit werden wir in unserer Pfarrei auch finanzielle Mittel benötigen. Deshalb bitten wir um Spenden auf das Konto unserer Pfarrei wie folgt:

  • Kath. Pfarrei St. Ansverus
    Darlehnskasse Münster
    IBAN: DE11 4006 0265 0021 1393 00
    Verwendungszweck: Ukrainehilfe

Falls mehr Spenden eingehen sollten als wir innerhalb unserer Pfarrei benötigen, leiten wir die Gelder an den Flüchtlingsfonds des Erzbistums Hamburg (s.u.) weiter.

Darüber hinaus möchten wir Ihnen zwei weitere Spendenkonten ans Herz legen:

  • Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V.
    Evangelische Bank
    IBAN DE09 5206 0410 0006 4000 00
    Verwendungszweck: Ukrainehilfe
  • Erzbistum Hamburg – Flüchtlingsfond
    Darlehnskasse Münster
    IBAN: DE37400602650000005151
    Stichwort: Ukrainehilfe

Katholische Kirche im Pastoralen Raum Stormarn-Lauenburg Nord