Ehe

Einander anvertraut in Gottes Liebe

Wenn zwei Menschen vor den Traualtar treten, versprechen sie mit ihrem „Ja“ die unbedingte gegenseitige Annahme und das Zueinanderhalten in guten und in schweren Zeiten. Dieser Bund fürs Leben ist ein Abenteuer. Sie wissen nicht, was auf sie zukommt und wagen es dennoch. Wie in allen Lebenslagen, ist es auch in der Ehe eine gute Entscheidung, Gott mit ins Boot zu holen und sich unter seinen Segen zu stellen. Nach katholischer Auffassung bedeutet die Ehe aber noch mehr: Sie ist ein Sakrament, in dem die Liebe und Treue Gottes zu uns Menschen sichtbar wird. Im Umgang der Eheleute miteinander, im Ringen um Entscheidungen, im Lösen von Konflikten, im Gutsein zueinander, im Ja zum Kind scheint Gottes Liebe auf. Sie ist zuallererst spürbar zwischen den Ehepartnern und in der Familie. Aber sie strahlt auch aus in den Freundes- und Kollegenkreis, in die Gesellschaft, in die Kirchengemeinde. Die Ehepartner sind Zeugen von Gottes Liebe in dieser Welt. Das Vertrauen in die Gegenwart Gottes und sein Segen stärken sie darin, diesen Weg gemeinsam zu gehen.

Bei einer katholischen Trauung muss mindestens einer der Ehepartner katholisch sein. Gehört der andere Ehepartner einer anderen christlichen Kirche oder einer anderen Religion an oder glaubt er nicht an Gott, kann die Ehe unter bestimmten Voraussetzungen dennoch geschlossen werden. Dies besprechen Sie am besten mit dem Geistlichen ihrer Wohnortgemeinde.

Eine Hochzeit ist ein Ereignis, das gut vorbereitet sein will. Melden Sie sich darum frühzeitig, damit alle erforderlichen Schritte in Ruhe erfolgen können. Vielleicht möchten Sie sich auch noch Zeit für einen Ehevorbereitungskurs nehmen. Sich gemeinsam mit anderen Paaren auszutauschen und einen geistlichen Weg zu gehen, kann eine große Bereicherung und ein gutes Fundament für die gemeinsame Zukunft sein. Bei der Suche nach einem passenden Angebot helfen wir gern.

Wenn Sie Fragen haben oder getraut werden möchten, kontaktieren Sie einen unserer Geistlichen.

Katholische Kirche im Pastoralen Raum Stormarn-Lauenburg Nord